Sonntag, 6. Oktober 2013

Grüner Wüstenplanet (Freitag)

Am Freitag sind wir auf dem grünen Wüstenplaneten gelandet. Schon am Morgen besuchten uns grüne Wüstenbeduinen, welche uns ankündigten, dass sie in ihrer grünen Wüste ein Ersatzteil gesehen hatten und dass wir sie doch im Laufe des Tages aufsuchen sollten.
Deshalb machten wir uns nach der Ämtligruppenzeit auf den Weg in die grüne Wüste. Auf dem Weg begegneten wir einigen Kamelbauern, von denen wir uns vorsichtshalber ein paar Kamele mitgeben liessen, man weiss ja nie, wofür man Kamele brauchen kann. In der grünen Wüste angekommen, waren wir doch langsam etwas hungrig. Deshalb wollten wir uns das Essen verdienen und da kamen uns die gesammelten Kamele gerade recht, weil es in der grünen Wüste einen Kamelhändler gab, der sehr interessiert an den Kamelen war. Leider mussten sie aber zuerst über eine Grenze geschmuggelt werden, da der Export von Kamelen verboten war. War die Grenze überwunden und die Kamele eingetauscht gegen Geld, konnte bei einer Karawane Essen gekauft werden. In den Ämtligruppen wurde dann Feuer gemacht und ein leckerer Eintopf (diesmal in nur einem Topf) gekocht.
Nachdem wir so gestärkt waren, kam wieder ein Beduine und machte uns das Angebot, dass er uns sagen würde, wo das Ersatzteil ist, wenn wir ihm genügend Wasser bringen würden. Da wir keine andere Transportmöglichkeit hatten, musste das Wasser im Mund transportiert werden, was sich als nicht ganz einfach erwies, da es ein paar böse Aliens hatte, die uns mit fiesen Mitteln am Wassersammeln hindern wollten.
Trotzdem gelang es uns, genügend Wasser zu sammeln und der Beduine gab uns an, wo wir das Ersatzteil finden konnten. Es befand sich auf der anderen Seite einer Brücke, welche jedoch aber leider von den Bösen versperrt wurden. Jeder dieser Bösen hatte aber einen gewissen Wunsch, und wenn dieser Wunsch (z.B. nach einem Pony) erfüllt wurde, verliess er die Brücke. So gelang es uns, alle Bösen von der Brücke zu kriegen, und wir konnten das Ersatzteil holen.
Nach diesem erlebnisreichen Tag stand nun noch der Bunte Abend auf dem Programm. Jede Ämtligruppe hatte etwas vorbereitet, dazu kamen noch Darbietungen der Leiter und eine Diashow. Zu später Stunde sanken die Astronauten müde in ihre Betten.


Böses Alien, getarnt auf dem grünen Wüstenplaneten
Anpassung an den grünen Wüstenplaneten

Die bösen Aliens müssen es büssen, wenn sie uns beim Wassertransport stören!
Das goldene Alien hat alle Ersatzteile und ist glücklich!

Pink Garantie

S'gäle vom Ei

Grön Planet

Sirius

Indigo

Kampfalgen

Glace selber machen am Abschlussabend

Bunter Abend - Tigro bekommt die Zähne geputzt :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten